KarlKlawatsch.com

Trainingsalltag – So trainiere ich

Um das Ziel einer Teilnahme bei Ninja Warrior 2018 zu erreichen, ist es essentiell meinen Trainingsalltag anzupassen und entsprechende persönliche Ziele zu setzen. Weg vom „Bodybuilding“ an sich und mehr hin zu einem Training eines ganzheitlichen Athleten. Warum? Weil es hier oft zu einem Mangel an Mobilität und auch an Motivation kommt. Ich spreche aus eigener Erfahrung. Einiges wird zur Routine und man merkt selbst nicht, dass man statt einem Schritt vorwärts, eher einen Schritt in die falsche Richtung macht. Durch viele statische Übungen im Training tendierte ich leichter zu Verspannungen und entwickelte Dysbalancen. Der Grund hierfür war, dass ich bei Calisthenics bevorzugt mit dem Oberkörper arbeitete und dieser daher primär belastet wurde. Wichtig ist hier jedoch eine gewisse Ausgewogenheit bei den Übungen und da gibt es wirklich genug davon :). Ich werde hier in Zukunft mal näher darauf eingehen.

Das Thema Mobilität spielt für mich nun auf jeden Fall eine bedeutendere Rolle in meinem Trainingsalltag. Ich versuche nun zumindest auch 3-4 Mal in der Woche zu dehnen (und ja es könnte noch öfter sein :P).

 

@k_sthenics on

Wie gestalte ich nun meinen Trainingsalltag?

Zu aller erst gilt es, meinen Fokus zu ändern! Wenn ich mein Training nachhaltig gestalten will, muss ich zu allererst  meinem negativen Selbstbild entkommen. Kraft und Mobilität sind Geschenke, welche nicht ewig anhalten. Deshalb muss ich sie jetzt nutzen und das Beste daraus machen.

 

@k_sthenics on

 Hier auf dem Bild seht ihr eine sehr gute Ganzkörper-Übung. Handstand Push Up mit dem TRX.

 

Es sind DIE Standardübungen wie Klimmzüge, Liegestütz, Dips, Squats und Plank Variationen, welche die Gesamtstärke verbessern, anstatt einzelne Muskeln zu isolieren. Und genau hier gilt es anzusetzen.

Trainingsalltag | KarlKlawatsch.com

Ich bin der Meinung, dass sich bestimmte Fortschritte im Training nicht zwingend heraufbeschwören lassen. Es ist die Geduld und die Konsequenz, welche mich meiner Erfahrung nach Erfolge erkennen lassen. Die von mir gesteckten Prioritäten helfen dabei zusätzlich die richtige Richtung beizubehalten.

» Weitere Infos: An STÄRKE gewinnen und alles andere wird folgen

Das Wichtigste in jedem Bereich ist es, einfach mal anzufangen und es zu MACHEN, denn aus der eigenen Erfahrung lernt jeder selbst am meisten.

Eines will ich dir noch mitgeben. Mache das Beste aus den Grundvoraussetzungen, welche du in diesem Moment besitzt.

Karl

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: